Verkehrskadetten – Kreisverkehrswacht Konstanz- Hegau e.V.
Zu den weniger bekannten Einrichtungen im Kreis gehört die Kreisverkehrswacht Konstanz-Hegau e.V. mit Sitz in Steißlingen. Hochinteressant das Projekt „Verkehrskadetten“, ins Leben gerufen 2012 in Konstanz. Die Grundidee kam aus der Schweiz, in Baden-Württemberg sind die Verkehrskadetten des Landkreises die Einzigen im Land.

In Anerkennung dieser verantwortungsvollen und zeitintensiven Arbeit stattete der Freie-Wähler Vorstand Konstanz kurz vor Weihnachten 2016 den Kadetten einen Besuch ab
und überreichte Schokoladen-Nikoläuse. Bei diesem Besuch der Freien Wähler konnten noch einige interessante Informationen entgegen genommen werden.

Aktuell sind circa 50 Kadetten erfasst. Diese kommen weitgehend aus Konstanz aber auch aus dem Umland wie Allensbach und Hegne. Mindestalter ist 14 Jahre. Nachwuchssorgen
gibt es keine. Nach acht Schulungstagen mit ca 60 Stunden, gegliedert in Theorie und Praxis, erfolgt eine Prüfung. Bei Nichtbestehen ist die Nachprüfung im folgenden Jahr. Hauptaufgabe ist es, den Verkehr in sichere Bahnen zu lenken. Zur Kommunikation haben die Kadetten Funkgeräte und sind damit in Kontakt mit der „Leitstelle“ in der Laube. Somit kann auf die Verkehrssituation reagiert werden.

Jeder Kadett ist Minimum 4-5 mal monatlich im Einsatz, genereller Einsatzort ist das LAGO. Neben den weiteren Konstanzer Einsatzorten werden teilweise auch grenzüberschreitende Einsätze zur Unterstützung der Kollegen in St. Gallen o.Ä.. durchgeführt. Im Jahr 2016 hatten die Verkehrskadetten 110 Einsätze mit 5626 Einsatzstunden. Die Entschädigung liegt pro Kadett und pro Stunde zwischen  5,00 und  7,00 Euro. Aus diesen Zahlen lässt sich die Wichtigkeit der Verkehrskadetten herausrechnen.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels